Mein Erlöser

Ich bin nicht klug genug, um zu verstehen, was Gott beabsichtigt hat – was Gott geplant hat. Ich weiß nur, dass zu seiner Rechten seiner steht, der mein Erlöser ist.
Ich nehme ihn bei seinem Wort: Christus ist gestorben, um mich zu retten; das lese ich.
Und in meinem Herzen finde ich das Bedürfnis ihn als meinen Erlöser zu sehen. Er seinen Platz in der Höhe verlassen und ist für die Sündigen gestorben. Du denkst, das ist sonderbar – das habe ich auch einst gedacht, bevor ich meinen Erlöser kannte.
Mein Erlöser liebt. Mein Erlöser lebt.
Mein Erlöser ist immer da für mich
Mein Gott
Er war mein Gott.
Er ist mein Gott,
wird es immer sein.
Ja, lebend, sterben, lass mich meine Stärke, meinen Trost von dieser Quelle schöpfen.
Dass Er, der lebt, um mein König zu sein einst gestorben ist, um mein Erlöser zu sein.

My Savior, my God (Aaron Shust) Deutsche Übersetzung

 

Advertisements

Gegenwind

Hab keine Angst vor Widerstand – denk daran, dass es der Gegenwind und nicht der Rückenwind ist, der einen Drachen steigen lässt.

– Schwedisches Sprichwort

Zukunft

I don’t know what the future holds, but I know who holds the future.

Manchmal ist es Zeit, ruhig zu werden. Sich zu erinnern, in wessen Händen die Zukunft liegt. Deine persönliche Zukunft. Die Zukunft, der wichtigen Menschen in deinem Leben. Die Zukunft unseres Planeten. Und vielleicht ist heute für dich Zeit, deine Zukunft und dein ganzes Leben in Gottes Hände zu legen. Wiedereinmal. Oder das erste Mal.

Über den Weg gelaufen

And if our God is for us, then who could ever stop us?
And if our God is with us, then what could stand against?

Our God – Chris Tomlin

I was made for you

I was made to praise you.

I was made to glorify your name.

In every circumstance to find a chance to thank you.

I was made to love you.

I was made to worship at your feet and to obey you, Lord.

I was made for you.

Ich bin gemacht, um dich zu preisen. Ich bin gemacht, um deinen Namen zu verherrlichen. In jedem Umstand einen Grund zu finden, um danke zu sagen. Ich bin gemacht, um dich zu lieben. Ich bin gemacht, um dich an deinen Füssen anzubeten und dir zu gehorchen, Herr. Ich bin gemacht für dich.


Mir wurde die Botschaft von diesem Lied gestern neu bewusst. Es ist eine gute Erinnerung für diese neue Woche – und für jeden neuen Tag – für was wir wirklich gemacht sind und was unser Auftrag ist. Wir sind gemacht für ihn! Besonders gefällt mir auch den 3. Satz: In jedem Umstand, einen Grund finden, um dankbar zu sein. Lasst uns nie vergessen, ihm danke zu sagen – für jede Kleinigkeit.

Danke Herr, für diesen neuen Tag!

Ich wünsche euch allen einen motivierten und gesegneten Wochenstart,

nanacara

DER Tag

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat, heute wollen wir fröhlich jubeln und unsere Freude haben. – Psalm 118, 24

Heute ist DER Tag, den Gott gemacht hat. Wenn Gott ihn nicht gewollt hätte, würde dieser Tag nicht existieren. Aber er hat ihn gewollt – aus guten Gründen. Ich kann dir nicht sagen, was er heute vorhat. Aber ich kann dir sagen, dass er etwas vorhat – du musst einfach leben. Am Besten nicht einfach durchleben, damit er vorbei ist – sondern wirklich leben. Eine kleine Anleitung ist im Vers oben: fröhlich jubeln und unsere Freude haben.

Lebe heute fröhlich, indem du dich an den kleinen Dingen freust. Juble Gott zu, indem du ihm Danke sagst. Einige Ideen, woran du dich heute freuen kannst oder dankbar sein darfst: Du bist mit zwei gesunden Beinen aufgestanden. Gott lässt die Sonne wieder scheinen, die dich durch den Tag begleiten. Du musst dir keine Gedanken über Essen machen, sondern du weisst, wo was im Kühlschrank liegt. Du hast ein sicheres Zuhause (und ein zu gemütliches Bett!), wo du spätestens am Abend wieder zurückkehren kannst. Du darfst heute Menschen begegnen und ein Lächeln austauschen.

Herr, ich will dich heute bejubeln und fröhlich sein für dich!

 

Ich wünsche jedem von Euch einen gesegneten und fröhlichen Tag,

nanacara

PS: Endlich konnte ich mal wieder auf den „Veröffentlichen“-Button drücken. 🙂 Ich habe mir eine kleine „Auszeit“ genommen – und es hat gut getan. Aber jetzt möchte ich wieder weiterbloggen, auch wenn es nicht weniger stressig geworden ist (eher das Gegenteil). Ich hoffe fest, dass ich die Zeit dafür finde und mir Gott das Richtige aufs Herz legt. Hoffentlich bis bald 😀

 

 

Über den Weg gelaufen

Der Moment, wenn du das Alte losgelassen hast, aber noch nicht bei dem Neuen angekommen bist.

on-4u: Ein sehr lesenswerter und ermutigender Beitrag zum Thema Veränderungen